Unser Körper besteht zu 2/3 aus Wasser.

Ohne Wasser kein Leben. Wasser ist unser Lebenselixier. Und Wasser kann noch viel mehr... laughing

Wir bestehen aus Wasser

 
 
 

Wir bestehen zu ca. 2/3 aus Wasser – Neugeborene zu 75% smile, danach trocknen wir immer mehr aus. Erwachsene haben je nach Alter 50-65% Wasser im Körper.

Auch die Verteilung ist unterschiedlich: Dass Blut zum Großteil aus Wasser besteht, ist ja naheliegend, genauso wie Lymphe, Speichel oder Augapfel, …. aber dass sogar die Knochen zu 22% aus Wasser bestehen, ist verblüffend!

Tatsächlich ist Wasser in jeder Zelle und um jede Zelle herum. Es ist unentbehrlich zur Versorgung der Zellen und zum Abtransport der ‚Zell-Abfälle‘. Haben Zellen zu wenig Wasser, trocknen sie aus und geben ihren Dienst auf ☹.

Wasser macht aber noch mehr für unseren Körper, etwa als Gleitmittel in den Gelenken, bei der Entgiftung und Ausscheidung und natürlich bei der Versorgung des Gehirns. Je weniger Wasser im Körper ist, umso schlechter funktioniert die Signalübertragung in unseren 'grauen Zellen' und umso schwerer können wir uns konzentrieren. Daher mein Tipp, speziell an die von mir pädagogisch betreuten SchülerInnen:

 

 

 
Wasser trinken!
 
 

Wasser trinken!!!

Wenn der Körper zu wenig Wasser hat, 'schreit' er – auf seine Art: Wir empfinden Durst. Durst ist also schon ein Alarmsignal, dass zu wenig Wasser da ist. Also bitte vorher trinken!

Und zwar wirklich reines Wasser – nicht kohlensäurehaltiges Mineralwasser, Tee, Säfte oder Softdrinks. Diese haben andere, erwünschte oder oft auch unerwünschte Wirkungen. Jedenfalls stehen sie dem Körper nicht unmittelbar als verwendbares Wasser zur Verfügung.

Aber Wasser kann noch mehr: Es speichert Informationen und Gefühle

Eiskristalle
 
 
Jeder Wasserkristall ist einzigartig!

Kennst du die Forschungen von Dr. Masaru Emoto aus Japan?

Ich hatte selbst einmal die Gelegenheit, Dr. Emoto live zu erleben. Er hatte die geniale Idee, Wasser in gefrorenem Zustand als Eiskristalle zu fotografieren – mit den erstaunlichsten Ergebnissen!

Wasser aus der Kloake bildete gar keine Kristalle. Leitungswasser bildete deformierte Kristalle. Reines Quellwasser allerdings zeigte verschiedenste wunderschöne Kristalle – jeder von ihnen einzigartig!

Je hochwertiger das Wasser, umso gleichmäßiger der Kristall 

Dr. Emoto ging noch weiter. Er stellte die Wassergefäße auf Bilder von Tieren oder Blumen. Er spielte dem Wasser unterschiedliche Musik vor. Er schrieb auf die Gefäße Wörter wie ‚Liebe‘, ‚Freude‘, ‚Dankbarkeit‘, aber auch ‚Ärger‘ und ‚Hass‘. Und es zeigte sich immer das Gleiche: Positive Bilder, Klänge, Wörter führten zu schönen Kristallen; negative führten zu deformierten oder zu gar keinen Kristallen. Faszinierend, oder?

Positive Emotionen führen zu wunderschönen Eiskristallen

Damit zeigte Dr. Emoto:

Wasser hat ein Gedächtnis und kann Informationen und Energien speichern

Das folgende Video ist zwar auf Englisch, aber leicht zu verstehen. Und die Bilder sagen mehr als tausend Worte! wink 

Youtube -> Water, Consciousness & Intent: Dr. Masaru Emoto

Wie können wir dieses Wissen nützen?

 
Sonnenblume
 
 
Schöne Bilder und positive Gefühle steigern unsere Energie. Eh klar! :-)

Nachdem wir zu 2/3 aus Wasser bestehen, beeinflussen Gefühle, Bilder und Klänge auch das Wasser in unserem Körper.

Wenn wir uns mit positiven Dingen umgeben, wenn wir uns selbst und unserem Umfeld Liebe, Freude und Dankbarkeit entgegenbringen, dann steigern wir auch die Energie in unserem Körper. So können wir ihn und seine Gesundheit ganz einfach unterstützen.

Schöne Bilder, Klänge und Gefühle geben uns Kraft

Oder umgekehrt: Negative Gedanken/Gefühle machen uns krank.

Und natürlich: auch die Pflanzen oder Tiere, von denen wir uns ernähren, bestehen zum Großteil aus Wasser. Kleiner Denkanstoß: Wie wollen wir sie behandeln? Welche Energien wollen wir damit in uns aufnehmen?